Highlander @ HANSA-PARK

Highlander @ Hansa-Park

Eröffnung am 26.04.2019

Nun ist es also soweit. Das neue, schon von weiten sichtbare Wahrzeichen der HANSA-PARKs, wird eröffnet. Ab 18:00 Uhr versammelten sich die geladenen Gäste im Weltenumsegler. Dort hielt Herr Leicht eine kurze Ansprache und dann ging es unter Dudelsack Klängen nur neuen Attraktion. Bevor Herr Leicht jetzt mit seiner Frau das lila Band durchschnitt, bedankte er sich noch einmal bei allen an dem Projekt Beteiligten für ihren Einsatz. Um den neuen Bereich, bezauberndes Britannien, so authentisch wie möglich zu gestalten, hat der HANSA-PARK in Schottland einen eigenen Clan-Tartan eintragen lassen. Die Stoffe werden gerade in Schottland gewebt. Die Grundfarbe ist ein dunkles violett, welches im neuen Themenbereich überall auftaucht. Passend dazu gibt es einen dunklen Grünton. Beide Farben finden sich auch in den neu lackierten Zügen von Nessie wieder. 

 

Dann ging es für die ausgelosten Gäste der ersten Fahrt los. Für den Highlander hat der Hersteller Funtime zwei Fahrprogramme entwickelt. Diese wurden von Herrn Leicht mit Freude erklärt.

 

Programm 1 – Es geht aufrecht nach oben. Dort werden die Sitze 30 Grad nach vorne geneigt. Dann dreht man sich noch eine halbe Runde in dieser Position. Die Sitze werden wieder in die Senkrechte gefahren und man stürzt dann in die Tiefe.

 

Programm 2 – Wie Programm 1. Jedoch stürzt man hier nach der halben Runde nach vorne geneigt auch in dieser Position ab.

 

Ich habe am ersten Abend 8 Fahrten machen können. Mir gefällt das Programm 2 eindeutig besser. Aber ich habe auch andere Meinungen gehört. Nachdem die 24 Mitfahrer in den bequemen Sitzen Platz genommen haben, beginnt der Aufstieg zum dem Soundtrack von Imascore. Dabei dreht sich die Gondel mehrmals um den Turm. Der erste Meilenstein ist das passieren des obersten Tracks von Nessie. Hier hat man mit 30m noch nicht einmal ein Drittel der Gesamthöhe erreicht. Da der Turm in der Helix von Nessie steht, kann es zu vielfältigen Begegnungen kommen, die von den Mitfahrern beiden Attraktionen gefeiert werden. Weitere Meilensteine sind das passieren der Fahne vom Aussichtsturm und der Blick auf das Dach von Kärnan. Von hier oben hat man dann einen phantastischen Blick über die Lübecker Bucht und das Hinterland des Parks. Wenn der Sitz nach vorne klappt, kann man schön den Park 103m unter sich betrachten. Bei Dunkelheit sieht das alles noch schöner aus. Die Gondel klingt dann sanft aus und man beschleunigt auf 120km/h bevor es nach einem langen Fall sanft in die Bremse geht. Der endgültige Stillstand wird erst kurz vor dem Erdboden erreicht. Am Boden dauert es dann noch eine Weile, bis auch der Adrenalinpegel wieder unten angekommen ist. Mit diesem Ride hat der Park aus meiner Sicht alles richtiggemacht.

 

Der Abend klang dann bei einem leckeren schottischen Buffet im Weltenumsegler aus. Wir bedanken uns für die Einladung beim Park.

April 2019 / Thorsten & Family 

Die Daten

Hersteller Funtime - Sitze von Gerstlauer
Modell Gyro Drop Tower
Eröffnet 2019
Höhe 120 m
Ausklinkhöhe 103 m
Speed 120 km/h

Pressekonferenz des Hansa-Parks zur Neuheit 2019 – 18.08.2018

Im Jahr 2008 begann der Hansa-Park mit seiner Neuausrichtung. Mit der Eröffnung des Holstentores als neuen Eingang begann der Übergang vom Freizeitpark zur Themenwelt Hanse. Seitdem hat sich sehr viel verändert. Besonders gut sichtbar auch an den 4 neuen Coastern, die in den 10 Jahren eröffnet wurden. Aber zum Abschluss der ersten Ausbauphase wollte man noch einmal ein richtiges Zeichen setzen und seinen Anspruch dokumentieren. Da trifft es sich gut, dass die Firma Funtime einen neuen Ausklingmechanismus für Gyro Drop Tower entwickelt hat. Dieser wird kombiniert mit um 30 Grad abkippbaren Sitzen von der Firma Gerstlauer. Das Ergebnis ist Highlander. Der höchste und schnellste Gyro Drop Tower der Welt. Mit einer Höhe von 120m wird er das Bild des Parks prägen. Die Sitze werden in einer Höhe von 103m ausgeklinkt und erreichen eine Geschwindigkeit von 120km/h bis sie auf ca. 40m wieder abgebremst werden. Die 24 Sitzplätze verteilen sich rund um den Turm und ermöglichen durch eine Drehung des Trägerringes um 360 während der Hochfahrt einen schönen Ausblick auf die umgebende Landschaft und das Meer. So man dann die Ruhe hat, den Ausblick aus dieser Höhe zu genießen.

 

Highlander ersetzt den Leuchtturm, der in der Helix vom Coaster Nessie stand. Auch Nessie wird eine Änderung erfahren. Keine technische, dafür aber eine optische. Sie wird, wie der Tower, integriert in die Themenwelt „Bezauberndes Britannien“. Die Artworks vermitteln schon einmal einen ersten Eindruck davon was in den nächsten beiden Jahren kommen wird. Besonders die neue Station im Stile des Eilean Donan Castles ist ein optisches Highlight. Der Turm wird im Laufe der Saison eröffnen. Wann genau steht noch nicht fest. Erst müssen noch einige 28m lange Bohrpfähle in der Erde versenkt werden, damit der Turm auch sicher steht. Wir werden euch mit Bildern und Text auf dem Laufenden halten.

August 2018 / Thorsten & Family 

Weitere Spezials

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.