Arashi @ Nagashima Spa Land

Arashi @ Nagashima Spa Land

Nach der Freigabe der Gondelrotation passiert man ohne lästige Hängepartien den Vertikallift der Free Spin Achterbahn Arashi. Hierauf folgt ein kurzer Sturz, bei dem bereits ein Bremsschwert für die Verzögerung der Gondelrotation angebracht wurde, wodurch man sich erzwungenermaßen überschlägt. Es folgen mehrere Wellen auf mehreren Ebenen, jeweils immer wieder unterbrochen von einzeln platzierten Bremsschwertern bzgl. der Gondelrotation – damit die erzwungene Schaukelei auch bloß nicht aufhört. Irgendwann ist die Fahrt dann gottseidank zu Ende und man kann aussteigen. 

 

Der Free Spin Arashi macht einfach keinen Spaß. Die Fahrt ist unharmonisch und absolut hart. Die Überschläge werden allesamt nur durch die erzwungene Rotation des Gondelträgers erzeugt, ansonsten wäre die Anlage hier eine gemütliche Aussichtsfahrt ganz ähnlich dem neuen Konzept des Schweizer Ingenieurbüros Ride Engineers Switzerland, welches bald im Schwaben Park realisiert wird. Das Ganze ist leider kein Vergleich zum Konkurrenzprodukt aus dem Hause Intamin, welches selbst in der kleinsten Ausführung weniger zimperlich zur Sache geht und glücklicherweise ganz auf technische Hilfsmittel zur Überschlagsbildung verzichtet – interessanter Weise ist die Fahrt auf einem Zac Spin zwar hart an der Grenze, durch die harmonisch überlagerten Bewegungen jedoch deutlich angenehmer und interessanter. 

September 2017 / Tobias 

Die Daten

Hersteller S&S Worldwide
Modell Free Spin
Eröffnet 10.03.2017
Länge 310,6 m
Höhe 36,6 m
Speed 61,2 km/h

Weitere Coaster im Park

Ehemalige Coaster im Park

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.