Cobra / Agtsch

Seit dieser Saison tourt wieder einmal ein neuer Coaster über die deutschen Volksfeste: Cobra von Agtsch.  Eine Neuheit in diesem Sinne ist es jedoch nicht, so war die Bahn schon in den Vorjahren unter dem Namen Xenox unter einem Schweizer Schausteller unterwegs. Im Herbst 2012 wurde die Bahn von der Familie Agtsch übernommen und umthematisiert.

Die Fahrt

Ich nahm in der letzten Reihe Platz, die Schulterbügel sind im Kopfbereich sehr gut gepolstert. Der Lift ist mit einer Schienenhöhe von 13m natürlich nicht wirklich hoch. Dennoch gibt es bei der ersten Abfahrt ein Gefühl von Airtime. Im immelmann (wenn man ihn denn so nennen will) hat man daraufhin schöne Hangtime. Die restliche Strecke ist von einigen Schlägen versehen, wobei die gute Polsterung alles super abfängt und die Fahrt dennoch spaßig erscheinen lässt. Mit 260m ist das ganze natürlich ein recht kurzes Vergnügen, wobei man dafür (zumindest an unserem Besuchstag) gleich zwei Runden absolvieren durfte. Rundum hat es Spaß gemacht und so haben sich die 3.50€ doch bezahlt gemacht.

Nachtrag November 2014: Auf nach Geiselwind ...

In der Saison 2015 wird Cobra für eine längere Zeit im Freizeitland Geiselwind zu Gast sein. Wie auch in den Jahren zuvor verzichtet der Park damit auf eine richtige Neuheit.

Mai 2013 - Steffen Jakob

Die Bilder

  • Cobra - Agtsch - 001
  • Cobra - Agtsch - 002
  • Cobra - Agtsch - 003
  • Cobra - Agtsch - 004
  • Cobra - Agtsch - 005
  • Cobra - Agtsch - 006
  • Cobra - Agtsch - 007
  • Cobra - Agtsch - 009
  • Cobra - Agtsch - 010
  • Cobra - Agtsch - 011
  • Cobra - Agtsch - 012
  • Cobra - Agtsch - 013
  • Cobra - Agtsch - 014
  • Cobra - Agtsch - 015
  • Cobra - Agtsch - 016

Simple Image Gallery Extended

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.