Einer der grössten Konzerne weltweit, die sich u.a. mit der Branche Freizeitpark beschäftigen, ist der Disney-Konzern. Anders als Six Flags oder Cedar Fair ist das Geschäft "Freizeitpark" zumindest "nebenbei" entstanden, um die Disney-Charactere aus den diversen Filmen den Besuchern menschlich zu machen.

Der erste Disney-Park war das Disneyland in Los Angeles. Da hier der Platz sehr beengt war, gab Walt Disney die Anweisung, nach einem Gebiet zu suchen, wo viel Platz zur Umsetzung seiner Träume war, und wo das Wetter das ganze Jahr so gut ist, dass man auch ganzjährig (wie auch in Los Angeles) geöffnet haben kann. Die Wahl fiel auf Florida.

Damit die Pläne nicht so schnell bekannt wurden, wurden in Florida südlich von Orlando Grundstücke über andere Firmen aufgekauft und hat sich dort auf (Stand heute) 15.000 Hektar ausgedehnt. Dort gibt es aktuell 4 Freizeitparks, 2 Wasserparks und 23 (zum Teil Disney-fremde) Hotels, unzählige Restaurants, Shops und diverse andere Freizeitmöglichkeiten wie z. B. Golf und Mini-Golf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok